Unterricht

Zunächst möchten wir Sie über unsere Unterrichtszeiten informieren:

-Unterrichtsbeginn ist um 8:00 Uhr

-Unterrichtsende ist um 13:15 Uhr

Die ersten beiden Unterrichtsstunden dauern je 45 Minuten und werden durch eine Fünf-Minuten-Pause unterbrochen. Unsere erste große Pause ist 20 Minuten lang. Nach zwei weiteren Stunden folgt die zweite große Pause, die 20 Minuten dauert. Ab der dritten Stunde wird ausschließlich im 90-Minuten-Rhythmus unterrichtet.

In den großen Pausen können sich die SchülerInnen in der Pausenhalle, auf dem Schulhof oder in der Cafeteria aufhalten. In der Cafeteria werden verschiedene Snacks verkauft und jeden Donnerstag werden kleine Gerichte angeboten.

Wenn ein Lehrer einmal nicht unterrichten kann, wird immer für eine sinnvolle Vertretung gesorgt.

Ab der 6. Klasse können SchülerInnen zwei verschiedene Wahlpflichtkurse (WPK) wählen, die an zwei unterschiedlichen Wochentagen jeweils zweistündig unterrichtet werden. Zur Wahl stehen z.B. WPK Hauswirtschaft, Musik, Biologie oder Französisch. Wer sich für Französisch entscheidet, kann keinen zweiten WPK wählen.

In der 9. Klasse müssen sich die SchülerInnen zwischen den drei Profilen – Französisch, Gesundheit/Soziales oder Wirtschaft – entscheiden. Dieser Profilunterricht findet entweder zwei- oder vierstündig statt.

Außerdem kann man an verschiedenen AG’s teilnehmen, z.B. an dem Schulsanitätsdienst, an der Jahrbuch-, Musik- oder Theater-AG. Wenn man in der 7. Klasse ist, kann man auch bei den Konfliktlotsen mitarbeiten.

Unsere Schule verfügt in jedem Klassenraum über ein Smartboard, das die grüne Tafel ersetzt. Damit können Referate – von einer Powerpoint-Präsentation unterstützt – anschaulich vorgetragen werden. Zudem können wir uns lehrreiche Videos anschauen.

Wir waren viele Jahre „Umweltschule in Europa“. Doch auch wenn wir uns nicht mehr um diesen Titel bewerben, setzen wir uns immer wieder für die Umwelt ein. Seit Sommer 2017 tragen wir den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Weitere Projekte werden durchgeführt: Begegnungen mit Überlebenden des Holocaust, Stolpersteinprojekt, Stark ohne Gewalt u.v.a. Unsere Kooperationspartner ermöglichen die Arbeit im Schülerlabor der TU, Theatererlebnisse, Kennenlernen von Fußballspielern. Unsere Kooperationspartner helfen auch bei der Berufsorientierung.

Seit dem Schuljahr 2015/16 existiert an unserer Schule eine Sprachlernklasse. Sie hat die Aufgabe, SchülerInnen zu fördern, die allein oder mit ihren Eltern zu uns nach Deutschland gekommen sind und noch nicht über die nötigen Sprachkenntnisse verfügen, um an dem Regelunterricht teilzunehmen.

Unser Schulverein setzt sich für unterschiedlichste Dinge ein. Viele Aktivitäten, Projekte und Einrichtungen an unserer Schule würde es ohne diesen Verein nicht geben. Aus den Geldern des Vereins wird auch unser psychologischer Berater, Herr Mentzel, bezahlt; ebenso wird die Ausbildung der Schulsanitäter und Konfliktlotsen mit Mitteln des Schulvereins finanziert.

Text: Gina Gaus 10b, Nora Heickel 10b, Schulj. 2016/17
Aktualisiert von Julia Wedekind 10b, Schulj. 2017/18

Kalender

Mai 2018
MDMDFSS
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31    
« Apr   Jun »