Realschüler erhielten Preis für Oberschulen-Arbeit

Die Jury der Bundeszentrale für politische Bildung war beeindruckt: Die Schüler des Wahlpflichtkurses Deutsch Klasse 10 der Realschule Maschstraße haben sich mit ihrem Beitrag zum Schülerwettbewerb für politische Bildung 2011 nicht nur viel Arbeit gemacht. Ihr Thema „Politik brandaktuell – Pro und Contra Oberschule“ hat sie offenbar intensiv beschäftigt und zu großer Kreativität angespornt.

Die Anstrengung hat sich gelohnt. Als Anerkennung erhielt die Klasse einen Preis: 150 Euro fließen in die Kurskasse.

„Alle haben toll mitgemacht. Einige würden sich, wenn sie könnten, für die neue Oberschule entscheiden. Die meisten würden es bedauern, wenn es die Realschule nicht mehr gäbe“, meint die Deutschlehrerin Eva-Maria Ahlers-Görlach.

Die aus umfassenden Recherchen stammenden Informationen hatte die Klasse mit eigenen Texten und Fotos zu einem Heft zusammengefügt und an die Bundeszentrale für politische Bildung geschickt.

Braunschweiger Zeitung, 27.04.2012

 

Du musst eingeloggt sein um diesen Beitrag zu kommentieren.