Verleihung des Umweltpreises 2013

Mit den Projekten „Trinkwasser“, „Unser Trinkwasserspender“ und „Wasser“ generell gelang es der Realschule Maschstraße als „Umweltschule in Europa“ ausgezeichnet zu werden. Der Titel wird alle zwei Jahre von der Heinz-Sielmann-Stiftung auf Gut Herbigshagen bei Duderstadt vergeben. Seit 1997 beteiligt sich unsere Schule an dem Umweltprojekt.

In diesem Jahr fuhren als Vertreter unserer Schule die Schülerinnen Aylin Öztürk (10b), Kira Kruse (10b), Elisa Geißmar (9b) und Defne Dogan (9b) und die Lehrerinnen Frau Hirsch, Frau Schille und Frau Beute mit nach Duderstadt.

Nach unserer Ankunft auf dem Gut bauten wir gemeinsam unseren Stand auf. Wir hängten Plakate auf, die der 9. Jahrgang im Biologieunterricht zum Thema entworfen hatte. An unserem Stand konnte man nicht nur vieles über Wasser erfahren, sondern auch an zwei Experimenten teilnehmen. Auch diese haben unsere SchülerInnen des 9. Jahrgangs vorbereitet.

Als endlich alles aufgebaut war, gingen wir in die Scheune, in der die Begrüßungsrede gehalten wurde. Anschließend erkundeten wir das Gelände.

Jede Schule hatte wie wir einen eigenen Stand aufgebaut. Mit bunten Plakaten, reichlich Anschauungsmaterial, vielen Infos und dem einen oder anderen Quiz veranschaulichten die Schulen ihre Umweltprojekte. Vieles war sehr spannend gestaltet und man hatte Spaß, sich mit den anderen Umweltschützern zu unterhalten.

Kurz nach Mittag war es dann endlich so weit! Die Umweltpreise wurden verliehen: Der Saal war schon reichlich gefüllt. SchülerInnen aus ganz Niedersachsen hatten sich schließlich auf den Weg gemacht, hier in Duderstadt den Umweltpreis für ihre Schule entgegenzunehmen.

Zunächst wurden die Grundschulen ausgezeichnet. Ein toller Chor aus jungen Musikern sorgte für gute Stimmung. Nach einer kurzen Pause waren die weiterführenden Schulen an der Reihe. Auch die Realschule Maschstraße war dabei. Als wir aufgerufen wurden, gingen wir nach vorne zum Podest. Dort wurden unsere Projekte kurz vorgestellt und dann bekamen wir eine Urkunde zusammen mit einer Fahne und einem Blumenstrauß überreicht.

Nach der Ehrung aller Schulen wurde die Veranstaltung offiziell beendet. Wir bauten unseren Stand ab und fuhren stolz und einem zufriedenen Gefühl nach Hause. Ich persönlich fand diesen Tag sehr spannend und interessant! Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, mich mit den anderen SchülerInnen zum Thema Umwelt auszutauschen!

Text und Bilder: Kira Kruse, Kl. 10b, Schulj. 2013/14

Du musst eingeloggt sein um diesen Beitrag zu kommentieren.