Weihnachtsbasar 2014

Am 27.11.14 fand der Weihnachtsbasar in unserer Schule statt, der um 15:30 Uhr von dem Chor eröffnet wurde, mit dem Herr Thomson einige Weihnachtslieder einstudiert hatte. Herr Hantelmann freute sich, die zahlreichen Gäste der Realschule Maschstraße begrüßen zu dürfen. Ganz besonders bedankte er sich bei Frau Frobese, die an drei Nachmittagen mit Achtklässlern wieder viele Gestecke und Kränze gebunden hatte.

Die Klassen hatten unterschiedliche Stände, an denen sie zum Beispiel wie die Klasse 5b Armbänder und Selbstgebasteltes zum Verkauf anboten. Die SchülerInnen der 10a übernahmen den Bratwurststand und verkauften Punsch. Aber auch viel Süßes (Waffeln, Crepes, Kuchen u.a.) wurde offeriert. Für die Freunde englischer Lebensweise gab es einen Afternoon Tea. In der Aula sangen SchülerInnen Popsongs, die immer gut ankommen. Die neugegründete Theater-AG führte Sketche auf.

Nach Umfragen waren die Klassen mit unserem Basar sehr zufrieden, jedoch waren die fünften Klassen etwas überfordert, weil der Weihnachtsbasar gut besucht war und sie sich nur schwer ihren Weg durch die Menschenmenge bahnen konnten. Trotzdem hatten sie alle sehr viel Spaß bei der Vorbereitung und berichteten, dass sie sich schon jetzt auf den nächsten Weihnachtsbasar freuen. Auch ehemalige Schüler und Lehrer unserer Schule besuchten unseren Weihnachtsbasar, wie z. B. Frau Hirsch, Frau Jurek, Frau Schröter, Frau Frederiksen und Frau K. Bothe.

Einige Schüler der Klasse 8a wünschten sich allerdings auf dem Basar mehr weihnachtliche Musik, was wir im nächsten Jahr einführen könnten, um eine weihnachtliche Atmosphäre zu erzeugen. Im Übrigen wäre eine größere Auswahl z.B. an Selbstgebasteltem sinnvoll, da einige Schüler der Meinung waren, dass es zu viele Essensstände gab.

Wir haben auch die Chance genutzt, einige Lehrer nach ihren Eindrücken über den Basar zu befragen. Unter anderem haben wir Frau H. Bothe gefragt, was ihr am Weihnachtsbasar besonders gefallen hat. Die Atmosphäre sowie die Dekoration der Räume haben ihr sehr gut gefallen. Dies traf z. B. auf den Raum zu, in dem gezeigt wurde, wie verschiedene Kulturen Weihnachten feiern.

Insgesamt war es ein gelungener Weihnachtsbasar, der vielen Freude bereitete.

Text: Diana Babis, Victoria Klita, Kl. 10a, Schulj. 2014/15

Du musst eingeloggt sein um diesen Beitrag zu kommentieren.