Vocatium – Fachmesse für Ausbildung und Studium

An einem Mittwochvormittag Anfang Juni öffnen sich die Türen der Stadthalle für die alljährlich stattfindende Vocatium-Messe in Braunschweig.

Die Messe ist gut besucht und alle Stände versuchen die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Von Hochschulen bis Ausbildungsbetrieben ist alles vertreten.

Unsere Blicke schweifen durch die Halle und fallen auf den Stand von VW, wo der neueste Golf präsentiert wird. Die Berater der Stände sind größtenteils mit den Schülern verschiedener Schulen in Gespräche vertieft und geben Auskunft über die Berufe, die an den Messeständen vorgestellt werden. Wir gehen durch die ganze Halle, um uns einen Eindruck zu verschaffen. Auf dem Weg zu unserem ersten Termin sehen wir die Stände der Bundeswehr, von Jägermeister und den der Euro-Akademie Hannover.

Als wir bei unserem Stand, der Designschule, ankommen, werden wir von den Beratern freundlich begrüßt. Wir informieren uns über die Berufe Modedesigner/-in und Kommunikationsdesigner/-in. Alle Fragen, die wir stellen, beantworten die Vertreter der Designschule auf eine freundliche und lockere Art. Zusätzlich erfahren wir alles Wesentliche über die nötigen Bewerbungsunterlagen und Bewerbungsfristen.

Unseren zweiten Termin nehmen wir bei „Camp America“ wahr. Der Stand ist sehr gut besucht und viele SchülerInnen folgen aufmerksam den Vorträgen, die dort gehalten werden. Es gibt mehrere Möglichkeiten, an dem Camp teilzunehmen, zum Beispiel als Feriencampleiter, was uns persönlich am meisten anspricht. Über diese Stelle haben wir uns schon im Voraus erkundigt, denn wir möchten gern mit Kindern und Jugendlichen zusammenarbeiten. Leider erfahren wir, dass wir nicht nach der zehnten Klasse als Feriencampleiter eingesetzt werden können, da diese Tätigkeit erst ab 18 Jahren ausgeübt werden darf.

Bedauerlicherweise hatten wir nur zwei Termine bei der Vocatium. So müssen wir die Messe bereits um 13:20 Uhr verlassen, allerdings ausgestattet mit vielen hilfreichen Informationen.

Text: Tessa Adamy, Sandra Karsch, Kl. 9a, Schulj. 2014/15

 

Du musst eingeloggt sein um diesen Beitrag zu kommentieren.