Sprachlernklasse

Eine Sprachlernklasse kann an Schulen eingeführt werden, wenn mehr als 10 Schülerinnen und Schüler nichtdeutscher Herkunftssprache die Schule besuchen. Dies ist auch mit dem Beginn des Schuljahres 2015/16 in unserer Schule der Fall. Die Sprachlernklasse soll Schülern helfen, die deutsche Sprache zu erlernen. Das Ziel ist, dass die Schüler einen guten Abschluss erlangen und somit einen guten Beruf erlernen können. Sie nehmen zunächst nicht an dem normalen Regelunterricht teil, sondern werden auf den Besuch vorbereitet.

Früher war es oft so, dass die Schüler auf sich allein gestellt waren. Dank vieler Sprachlernkurse wird heutzutage den Schülern das Erlernen der Sprache erleichtert. So war es auch bei Daniel Kartschigajew, der sich für ein persönliches Interview zur Verfügung gestellt hat.

Steven Schreiber (links im Bild) interviewte Daniel Kartschigajew (rechts im Bild), der 2014/15 die Klasse 10b besuchte:

Vor wie vielen Jahren bist du nach Deutschland gekommen und woher kommst du genau?

Ich bin vor 5 Jahren nach Deutschland gekommen. Vorher wohnte ich in Makhachkala, einer Stadt in Russland, die an der Westküste des Kaspischen Meeres liegt.

Hast du dich darauf gefreut, nach Deutschland zu kommen?

Ich war sehr verunsichert, weil ich Angst hatte, meine Freunde zu verlieren. Aber nach einiger Zeit fand ich neue Freunde in Deutschland und war sehr glücklich darüber.

Wieso wollten deine Eltern nach Deutschland?

Weil einige Mitglieder meiner Familie hier leben.

Wie war es für dich, in ein Land zu kommen, dessen Sprache du nicht beherrscht?

Es fiel mir sehr schwer, ich konnte mich mit keinem unterhalten oder verständigen, außer mit meinen eigenen Landsleuten.

Wie schwer fiel es dir am Anfang in der Schule?

Die ersten Monate waren sehr schwer für mich. Ich habe überhaupt nichts verstanden, nur in Mathe konnte ich einigermaßen mitkommen.

Welche Hilfe hast du bekommen?

Auf meiner alten Schule habe ich an einem Sprachlernkurs mit maximal 5 Personen teilgenommen. Hätte ich diese Möglichkeit nicht erhalten, hätte ich bis heute noch sehr schwere Probleme mit der deutschen Sprache.

Wie lange dauerte es, bis du Deutsch konntest?

Nach einem Jahr konnte ich einigermaßen gut Deutsch und nach drei Jahren konnte ich es flüssig sprechen; aber mit der Rechtschreibung habe ich immer noch Probleme.

Wie findest du die Sprachlernklasse?

Ich finde die Sprachlernklasse sehr gut. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie wichtig es ist, die Sprache des Landes zu beherrschen, in dem man lebt. Außerdem finde ich es klasse, dass den SchülerInnen geholfen wird.

Text: Steven Schreiber, Kl. 10a, Schulj. 2014/2015

Du musst eingeloggt sein um diesen Beitrag zu kommentieren.