Der Vorlesewettbewerb

Am 08.02.2017 fand bei uns in der Realschule Maschstraße der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. Als man die Aula betrat, sah man auf der Bühne zwei Tische und zwei Stühle stehen. Eine große Girlande, auf der „Vorlesewettbewerb“ stand, fiel einem sofort auf.

Auf der linken Seite des Raumes saß die Klasse 6b und auf der rechten Seite die Klasse 6a. Man konnte in den Gesichtern der SchülerInnen sehen, dass jeder wollte, dass die eigene Klasse gewinnt. Die Vorleser der Klasse 6a waren Timo und Josefine, die aus der 6b waren Evelyn und Emely. Es gab eine Jury, die aus fünf Mitgliedern bestand: Frau Günter, Frau Ahlers-Görlach, Frau Fischer, Herr Bruns und Herr Mentzel.

Die Reihenfolge der Vorleser wurde ausgelost. Zuerst durften die SchülerInnen aus ihrem mitgebrachten Buch vorlesen, anschließend lasen sie einen unbekannten Text. Die SchülerInnen haben Kinder- und Jugendbücher vorgestellt.

Die Klasse 6b hatte sich auch einen Schlachtruf ausgedacht. Jedes Mal, wenn ein Schüler ihrer Klasse seinen Vortrag beendet hatte, erklang: „Ole, Ole, 6b!“ Alle haben sehr gut betont, sodass die Zuhörer verdientermaßen kräftig applaudierten. Als alle vorgelesen hatten, lag eine merkbare Spannung in der Luft; alle wollten erfahren, wer gewonnen hat.

Während die Jury sich besprach, wer der Gewinner des diesjährigen Vorlesewettbewerbs ist, gab es zwei musikalische Beiträge. Zara und Ebby sangen das Lied „Applaus, Applaus“, anschließend sang Laura den Song „All of me“.

Nach einer halben Ewigkeit wurde schließlich das Ergebnis bekanntgegeben. Zunächst wurde die Schülerin genannt, die den 4. Platz belegt hatte. Es war Evelyn aus der Klasse 6b, den 3. Platz hat Josefine aus der Klasse 6a belegt, den 2. Platz erlangte Timo aus der Klasse 6a und den 1. Platz erreichte Emely, die einen Gutschein von Graff bekam. Auch Timo erhielt einen Gutschein. Evelyn und Josefine wurden mit Süßigkeiten belohnt. Zum Schluss des Wettbewerbs wurden noch ein paar Fotos gemacht. Am Ende gingen die SchülerInnen zurück in ihre Klassen und haben sich darüber noch ein wenig unterhalten. Für alle war es ein unterhaltsamer Vormittag.

Text: SchülerInnen der Kl. 6a, bearbeitet von Larissa Kusack, Anna-Maria Peric, Kl. 10b, Schulj. 2016/17
Bilder: Eva-Maria Ahlers-Görlach

Du musst eingeloggt sein um diesen Beitrag zu kommentieren.