Echte Mädchen spielen Fußball!

Fußball ist heute eine der weltweit am weitesten verbreiteten Sportart, auch unter den Mädchen ist dieser Sport immer gefragter.

Die Frauen spielen in denselben Ligen wie ihre männlichen Kollegen und nach den gleichen Regeln; dennoch ist der Männerfußball erfolgreicher. Dabei hat die deutsche Nationalmannschaft der Frauen mit dem Gewinn der Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 2016 erneut gezeigt, dass man sie ernst nehmen muss. Die deutschen Frauen sind neben den USA die erfolgreichste Nationalmannschaft der Welt.

Es gibt einige Unterschiede zwischen den Spielweisen der Frauen und Männer, die man besonders mitbekommt, wenn man selbst im Verein spielt.

Ich spiele seit meinem 4. Lebensjahr im Verein Fußball. Anfangs habe ich in einem Jungen-Team gespielt. Zum Fußball bin ich durch meine ältere Schwester gekommen. Meine Mutter hat mich immer zu ihrem Training mitgenommen. Mir war es wohl zu langweilig, nur zuzuschauen. Irgendwann hat mir meine Mutter Fußballschuhe gekauft und mich bei dem Training mitmachen lassen.

Ich habe in dem Verein mit den Jungs gespielt und als es nicht genügend Spieler gab, um eine D-Jugend aufzumachen, gründeten wir eine Spielgemeinschaft mit einem anderen Verein; später sind wir alle in den anderen Verein gewechselt. Vor einem Jahr habe ich allerdings die Entscheidung getroffen, in eine Mädchenmannschaft zu wechseln. Ich habe mich umgehört, wo Mädchen-Fußball angeboten wird und habe mich dann für den Vfl Bienrode entschieden. Mir macht es dort sehr viel Spaß zu spielen und der Verein ist auch in der Nähe, sodass ich mit dem Fahrrad zum Training fahren kann.

Die Mädels in dem Verein sind nett und ich fühle mich dort sehr wohl. Es gibt jedoch Unterschiede: Die Jungen spielen auf einem Großfeld, die Mädchen auf einem kleinen Feld. Die Spielweise ändert sich dadurch auch, das Spiel wird schneller. Auch wenn gesagt wird, dass die Mädchen viel vorsichtiger sind als die Jungen, deckt sich dies nicht mit meinen Beobachtungen. Auch die Mädchen spielen sehr kämpferisch und mitunter recht aggressiv.

Ich spiele jetzt schon knapp zwei Jahre bei dem VfL Bienrode und wir haben schon viel zusammen erreicht; in dieser Saison sind wir Hallenstadtmeister geworden. Wir sind aber nicht nur auf dem Feld ein gutes Team, sondern unternehmen auch andere Dinge, es wird nie langweilig.

Fußball ist ein Sport für Jugendliche, die gern mit anderen im Team spielen und Spaß haben möchten. Ihnen kann ich Fußball nur wärmstens empfehlen.

Text: Ronja Militzer, Kl. 10c, Schulj. 2016/17

Bilder: Privatbesitz

Du musst eingeloggt sein um diesen Beitrag zu kommentieren.