Ehemaliger Schüler besucht den Schulsanitätsdienst

Am Donnerstag 05.09.2019 nahm Niklas Kühlborn, der vor 10 Jahren an unserer Schule seinen Realschulabschluss bestanden hatte, am Treffen der Schulsanis teil. Niklas war selber seit seinem fünften Schuljahr Schulsani gewesen und viele Lehrer erinnern sich noch an ihn. Sie hatten sich oft bei Notfällen auf seine Ratschläge verlassen.

Niklas berichtete von seiner Arbeit als Feuerwehrmann bei der Hauptwache in Braunschweig. In seiner Freizeit arbeitet er ehrenamtlich als Notfallsanitäter. Wir waren beeindruckt, weil Niklas erzählte, dass er sehr vielen Menschen (bei Löscheinsätzen und Unfällen) das Leben gerettet habe. Die genaue Zahl kann er sogar selbst nicht sagen. Er berichtete von Notfalleinsätzen, die gut und leider auch tragisch verlaufen sind.

 

„Ihr könnt euch auf jeden Fall an die 5 W-Fragen erinnern?“ Diese Fragen sollte man bei einem Notruf bei Feuerwehr und Polizei beantworten:

  1. Wer ruft an?
  2. Was ist passiert?
  3. Wo ist es passiert?
  4. Wie viele Personen sind verletzt?
  5. Warten auf Rückfragen.

Niklas erklärte, dass die dritte Frage ganz oben stehen sollte. Beim Notruf sollte die Ortsangabe sehr genau sein, damit die Notfallretter schnell den Eisatzort finden können.

 

Wir wünschen Niklas alles Gute und hoffen, dass er uns bald wieder besucht.

 

Text und Bild: Frau Pranger, Alina Henne (10b), Jakub Litka (10b) Schuljahr 2019/20

Du musst eingeloggt sein um diesen Beitrag zu kommentieren.