Beratung

Seit vielen Jahren sind der schulpsychologische Berater Herr Werner Mentzel und die Beratungslehrerin Frau Heidemarie Bothe bei uns in der Schule tätig. Dieses Beratungsteam nimmt arbeitsteilig vielfältige Aufgaben im Bereich Beratung und Gewaltprävention sowie Konfliktmediation wahr.

Grundsätze der Beratung

Unser Beratungsangebot steht grundsätzlich allen Schüler/innen, Lehrkräften und Erziehungsberechtigten offen. Wir orientieren uns an den Grundsätzen einer professionellen Beratung.

Freiwilligkeit

Die Beratung ist grundsätzlich freiwillig und setzt den Wunsch des Ratsuchenden nach Veränderung voraus.

Vertraulichkeit

Die Beratung ist vertraulich. Ratsuchende können sich sicher sein, dass wir die uns anvertrauten Sachverhalte vertraulich behandeln und nur bei Entbindung von der Schweigepflicht von diesem Primat abweichen.

Unabhängigkeit

Die Beratung ist unabhängig, d.h. wir nehmen keine Anweisungen entgegen. Die Umsetzung eines Beratungsergebnisses ist Aufgabe des Ratsuchenden, der auch die Verantwortung für die Nichtumsetzung trägt.

Hilfe zur Selbsthilfe

Die Beratung ist Hilfe zur Selbsthilfe. Ziel der Beratung ist die gemeinsame Erarbeitung möglicher Lösungen.

Wo? Wie? Wann?

Wir, das Beratungsteam, Frau Bothe und Herr Mentzel, verfügen über einen eigenen Raum im Verwaltungstrakt. Wir bieten sowohl offene Sprechstunden an als auch die Möglichkeit zur Terminabsprache. Wir beraten Einzelne, aber auch Klassen.

Und sonst?

Neben der Beratung im eigentlichen Sinne, haben wir noch andere vielfältige Aufgaben, wie:

  • Mitarbeit am Gewaltpräventionskonzept – die Beratungslehrerin ist Mitglied im Gewaltpräventionsteam.
  • Mobbing-Intervention
  • Mediation (Konfliktschlichtung)
  • Kollegiale Fallbesprechung
  • Ausbildung und Supervision der Konfliktlotsen
  • Mitarbeit bei der Entwicklung von schuleigenen Trainings zur Förderung des Sozialverhaltens.

Kalender

Juli 2019
MDMDFSS
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31     
« Jun   Aug »